🔶CDU besichtigt Holzhackschnitzel-Feuerungsanlage

Traditionell besuchen Mitglieder von Fraktion und Vorstand der CDU Immenhausen einmal im Jahr eine städtische Einrichtung, um sich über Funktion und Zustand zu informieren.
Vor einigen Tagen gab es für uns in der Holzhackschnitzel-Feuerungsanlage, die beide Schulen, die Turnhallen sowie unser Bad mit Wärme versorgt, eine anschauliche und sehr interessante Führung (natürlich mit Mund-Nasenschutz) durch den Hausmeister Lothar Schulz. Deutlich wurde bei seinen Ausführungen und den Ergänzungen durch unser Fraktionsmitglied, Schornsteinfegermeister Jürgen Dilling, dass die vor bald 20 Jahren erbaute Anlage in die Jahre gekommen ist und demnächst etliche Renovierungs- und Verbesserungsarbeiten vorgenommen werden müssen. Das Wartungs- bzw. Störungsaufkommen, so der Hausmeister, habe sich in den letzten 3 Jahren seiner Tätigkeit um die Hälfte erhöht.
Als Erstmaßnahme sollte, so die Erkenntnis der Fraktionsmitglieder aus der Besichtigung, möglichst schnell eine Überdachung für die Box (Bild links) hergestellt werden, in der die frisch angelieferten Holzhackschnitzel zwischengelagert werden. Diese werden bei Regen und Schnee extrem durchfeuchtet, so dass später beim Verbrennungsprozess Probleme entstehen.
Auch die Errichtung einer Photovoltaikanlage mit Speicher zur Gewinnung von Strom für den Eigenverbrauch sollte nach Ansicht der CDU-Fraktion geprüft werden.
Herr Schulz erhielt nach der etwa einstündigen Besichtigung als Dankeschön einen Gutschein für den Besuch unserer Immenhäuser Eisdiele

🌭Anschließend Grillen mit Mitgliedern von Fraktion und Vorstand sowie deren Angehörigen

Nach der Besichtigung ging´s in den Garten unseres Fraktionsvorsitzenden Lothar Dietrich, um zusammen mit den Partnern und einigen Kindern ein paar gemütliche Stunden bei herrlichem Spätsommerwetter zusammenzusitzen. Natürlich gab´s Leckereien vom Grill und selbstgemachte Salate; die gut gekühlten Getränke waren selbstverständlich genauso vorhanden wie ein großartiger Nachtisch.

Durch das Aufstellen von mehreren Sitzgruppen konnte der in diesen Zeiten notwendige (Corona)-Abstand gewahrt werden, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat, so dass man bis in die späten Abendstunden zusammensaß und auch das ein oder andere private Wort mal zusammen wechseln konnte. Leider fehlten durch Krankheit oder sonstige familiäre Verpflichtungen (Konfirmationsfeiern) einige Freunde. Es gibt Tage, da könnte man sich teilen...

Lothar Dietrich: „Ich bin sehr dankbar dafür, dass die Mitglieder unserer Fraktion und des Vorstandes das ganze Jahr über so prima miteinander harmonieren und dass vor allem die Partner mitziehen; ohne das Verständnis daheim und in der Familie wäre die ehrenamtliche Arbeit in der Kommunalpolitik nicht möglich!“

Ein paar Bildimpressionen vom Tag

Besichtigung der Holzhackschnitzel-Feuerungsanlage




Anschließendes Familiengrillen im Garten des Fraktionsvorsitzenden


« Besondere Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes CDU-Antrag: Kreistag beschließt einstimmig mehr Busse im Schülerverkehr zur Minimierung des Infektionsrisikos »